Waffengesetz (WaffG) § 40 Verbotene Waffen

(1) Das Verbot des Umgangs umfasst auch das Verbot, zur Herstellung der in Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.3.4 bezeichneten Gegenstände anzuleiten oder aufzufordern. (2) Das Verbot des Umgangs mit Waffen oder Munition ist nicht anzuwenden, soweit jemand auf Grund eines gerichtlichen oder behördlichen Auftrags tätig wird. (3) Inhaber einer jagdrechtlichen Erlaubnis und Angehörige von […]

Was ist Zweck der Unterrichtung nach §34a GewO?

Brauche ich immer eine Sachkunde nach §34a ?
Wer eine Bewachungstätigkeit ausübt, die keiner Sachkundeprüfung $34 a bedarf, muss eine Unterrichtung besuchen.Der Unterricht soll die im Bewachungsgewerbe tätigen Personen mit den notwendigen Rechtsvorschriften, fachspezifischen Pflichten und Befugnissen sowie deren praktischer Anwendung in einem Umfang vertraut machen, der ihnen ermöglicht, Bewachungsaufgaben eigenverantwortlich wahrzunehmen.Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf den Vorschriften, die in der täglichen […]

Was sind keine Bewachungstätigkeiten?

Aufgaben als Angestellter eines Unternehmens
Ausübung von bewachenden Tätigkeiten durch Angestellte des Objektbetreibers (der Kaufhausangestellte, der im Kaufhaus auch bewacht oder der Angestellte, der Pförtnerdienste ausübt.)ausschließliche Entgegennahme und Weiterleitung von Alarmmeldungen durch Notrufzentrale, Installation von Notruf- und AlarmanlagenBabysittenKinderbetreuung in KaufhäuserHostessendienst und Auskunftserteilung bei Messen Parkplatzeinweiser, soweit nur Zugangsberechtigung geprüft wird und geordnetes Parken ermöglicht werden sollReine Fahrer- und Kundendiensttätigkeiten (außer […]

Was muss Ich im Vorbereitungskurs für den „SICHERHEITSSCHEIN“ / „34a Schein“ lernen?

Themenfelder der Sachkunde nach §34a
Der 34a-Kurs besteht aus 9 Modulen und ausführlichem Lernskript, Lernkontrollsystem und Abschlussprüfung.Im BBS 34a-Kurs lernen Sie die rechtlichen Grundlagen für die tägliche Arbeit in der Sicherheitsbranche kennen. Das Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ist ebenso Teil der Schulung, wie der richtige Umgang mit Verteidigungswaffen und der Einsatz von Sicherheitstechnik. Zusätzlich lernen Sie die wichtigsten […]

WAS IST DIE 34A-SACHKUNDEPRÜFUNG?

VORAUSSETZUNG IST DER ERWERB DES SECURITY SCHEINS
In der §34a-Sachkundeprüfung wird geprüft, ob eine Person die erforderlichen Voraussetzungen für die Arbeit in der Sicherheitsbranche erfüllt und über die notwendigen fachlichen Kenntnisse verfügt. Die zuständige Stelle (z.B. IHK) erteilt dann einen entsprechenden Nachweis, welcher die Person dazu befähigt, im Sicherheitsgewerbe zu arbeiten.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren